Spielzeugfreie Zeit


Seit einigen Jahren führen wir einmal Pro Jahr das Projekt " spielzeugfreie Zeit " durch. Es dauert jeweils 3 Monate , findet zu unterschiedlichen Zeitpunkten statt und ist ab dem Kindergartenalter ( 3 Jahre ) durchführbar.

Großes Ziel des Projektes ist es, die Kinder gegen Konsumsucht , Kauf - und Spielzeugrausch stark zu machen.
Verschiedene Methoden sollen dies erreichen: alle Spielsachen werden in den " Urlaub " geschickt ( auch die Spielsachen für draußen ), nur Schere, Papier, Leim, Decken und Tücher, alltägliche Dinge, die kein Spielzeug sind ( Papprollen, Joghurtbecher, Plastikrohre etc. ) ... - aber auch Bücher ( hausinterne Entscheidung ) sind zugelassen . Die Kinder erhalten diese Materialien allerdings nur nach Verlangen - Effekt: die Kinder müssen miteinander und mit den Erzieherinnen kommunizieren.

Gruppenintern werden mit den Kindern für diese Zeit Verhaltensregeln erarbeitet, die sichtbar und kindgerecht sind.

Wichtig für alle an der Erziehungspartnerschaft Beteiligten, also auch die Eltern : Wir müssen aushalten, dass es den Kindern eine gewisse Zeit langweilig ist - hier ist Geduld gefragt, da die Kinder selbst aktiv werden sollen.

Das Projekt wird während der Durchführung dokumentiert, es finden regelmäßig Elterngespräche zum Thema statt.

Fazit: Unsere Erfahrungen sind durchweg positiv und wir spüren, dass die Kinder viel kreativer , sprachfreudiger und letztendlich ausgeglichener werden..... und wir benötigen weniger Spielsachen.



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken